Ndimoyo Palliativkurs 2019

 

Der Kurs in Palliativmedizin fand vom 04.03. bis 12.04.2019 mit Unterstützung von Hospice Uganda bei Ndimoyo Palliative Care in Salima statt. Es hatten sich viele Pfleger, Schwestern und Ärzte beworben, 18 Teilnehmer wurden landesweit ausgewählt. Neben dem ganzheitlichen Umgang mit Menschen, die an Schmerzen und lebensbegrenzenden Erkrankungen leiden, fanden viele Hospitationen in verschiedenen Krankenhäusern statt. Dort wurden Möglichkeiten der Tumortherapie und HIV Behandlung besprochen. Den Teilnehmern wurde die Möglichkeit des Aufbaus eines regionalen Palliativteams vermittelt und am Ende erfolgte eine Prüfung mit einem Abschlußzertifikat. Bei einem Networkmeeting nach 4 Monaten erfolgte die Besprechung der gelernten Methoden und jeder Teilnehmer konnte sein Wissen austauschen und festigen. Ndimoyo selbst evaluiert die Ergebnisse in einem eindruckvollen Projekt, bei dem die Kliniken besucht werden und immer wieder auf die Qualitätsstandarts hingewiesen wird.

Kurs5[988].jpeg
Kurs3[987].jpeg
d95ccd4f-bb6c-4395-8140-6f0eec32a78b.JPG
Signet2005_rgb.gif

Die Gelder zu diesem Projekt wurden über die Stiftung Nord-Süd-Brücken beantragt und wurden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. 15 % der Projektgelder trug unser Förderverein. Die restlichen 10 % wurde durch Ndimoyo aufgebracht. Da der Bedarf an ausgebildeten Palliativmedizinern sehr groß ist und der diesjährige Kurs nur ein Beginn sein kann, möchten wir im folgenden Jahr eine erneute Förderung beantragen.